English Version





Stickster - A P2P Platform for Image Trade

Der Hintergrund

Das Peer-to-Peer (P2P) Konzept bietet die Möglichkeit, User direkt und ohne zentralen Server in jeglicher Weise miteinander kommunizieren zu lassen. Nicht zuletzt die herausragende Nutzerakzeptanz von Napster und Gnutella ist ein Garant dafür, dass die P2P Technologie zukunftsweisend und vielversprechend ist.
Man spricht bereits von einem Innovationsschub vergleichbar mit dem in den 90er Jahren, als Tim Berners-Lee HTML entwickelte. Zweifellos ist Dezentralismus das Gebot der Stunde. Im Fortune Magazin wird das P2P-Konzept auch als eine jener vier Technologien bezeichnet, die das Netz und die damit verbundenen Anwendungen zukünftig formen wird.

Die Idee

Beinahe jeder kennt die Sticker-Sammelheftchen, die in allen Variationen und zahlreichen Motiven erhältlich sind. Diese sind Anlass dafür, die elektronische Sticker-Tausch-Plattform "Stickster" zu implementieren. Das Tauschen sollte mobil und völlig unabhängig von einem zentralen Server funktionieren - dem Peer-to-Peer Konzept entsprechend.

Die Realisierung

Das Projekt Stickster wird im Rahmen einer Diplomarbeit an der FH Salzburg in Kooperation mit Salzburg Research durchgeführt und hat eine Laufzeit von September 2002 bis Mai 2003. Ziel ist die Implementierung der Applikation auf Personal Digital Assistants (PDA) des Typs Compaq iPAQ. Die Kommunikation zwischen den Endgeräten soll über Bluetooth oder Infrarot erfolgen.



Kontakt

Manfred Bortenschlager
Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H.
T +43.662.2288.406
F +43.662.2288.222

Univ.-Doz. Mag. Dr. Siegfried Reich
Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H.
T +43.662.2288.211
F +43.662.2288.222

Mag. Kristijan Mihalic
FH Salzburg Fachhochschulgesellschaft mbH
T +43.662.4665.630
F +43.662.4665.559